Samstag, 28. Juli 2012

Aktueller Newsletter der Bürgerinitiative Brüsseler Kiez (BI)

Liebe Nachbarin,
Lieber Nachbar,

im folgenden findet ihr den aktuellen Newsletter der Bürgerinitiative Brüsseler Kiez. Die Inhalte entstanden ausschließlich im Rahmen der Arbeit der BI und wurden unverändert von uns übernommen.
Viel Spaß beim Lesen und beim Besuch der angegebenen Veranstaltungen.

Sehr geehrte Nachbarinnen,
Sehr geehrte Nachbarn,
Sehr geehrte Freunde des Brüsseler Kiezes,

gute Ideen müssen nicht immer neu sein.

Das gilt auch für unser Sommeressen auf der Promenade in der Antwerpener Straße am vergangenen Sonnabend. Auf eine Anregung einer Nachbarin von uns zum ersten Mal organisiert, hat es aber selbstverständlich größere und prominentere Vorgänger. Jedenfalls überraschte uns der Zuspruch (geschätzt 30 bis 40 NachbarInnen) und die Gesprächsfreudigkeit  der TeilnehmerInnen positiv, kamen doch einander wildfremde Menschen ohne lange Anlaufzeit miteinander ins Gespräch.

Übrigens: Das Ganze wäre ohne nachbarschaftliches Miteinander so nicht zustande gekommen. So stellten die Sternbäckerei (Antwerpener-/Ecke Brüsseler Straße) wie schon so oft, unentgeltlich den unverzichtbaren Kaffee, Niels Christiansen vom Lokal ‚Klein Zaches’ die Bänke und Tische zur Verfügung. Vergessen wollen wir auch nicht das Team des ‚Seepferdchens’ um Silke Fischbeck. Es sorgte nicht nur für die musikalische Unterhaltung, sondern trug auch zur Reichhaltigkeit des dargebotenen Essens bei.
Ein kleiner Fehler ist uns dann doch unterlaufen: Bei der Terminierung des nächsten Essens werden wir die Zeiten des Ramadans im Hinterkopf behalten. Fazit: (fast) rundherum gelungen. Verlangt nach Wiederholung.

Auch der Newsletter ist keine neue Idee. Sie entdeckten wir ebenfalls erst in diesem Jahr durch die Anregung eines Nachbarn. Trotz Sommerpause ist uns Einiges aufgefallen und eine Mitteilung wert gewesen:

Newsletter


Nicht nur für Kiezdurchblicker

Wie jeden letzten Sonnabend im Monat gibt es auch am 28. Juli, von 11 bis 13 Uhr einen Informationsstand der Stadtteilvertretung ‚mensch müller’ für das Sanierungsgebiet ‚aktives Stadtzentrum Müllerstraße’ und umgebender Kieze. Hier können sich interessierte Menschen über die Veränderungen im Gebiet der Müllerstraße und über die Arbeit der von BürgerInnen gewählten Stadtteilvertretung informieren aber auch Anregungen loswerden.


Für Kids nicht nur aus dem Brüsseler Kiez

Instrumente bauen

Vom 30. Juli bis 3. August, ab 9.30 Uhr können Eltern mit ihren Kindern im Olof-Palme-Jugendzentrum, Swinemünder Str. 80, Musikinstrumente bauen und mit nach Hause nehmen. Anmeldung ist nicht erforderlich.  Mehr unter:
http://www.brunnenviertel-brunnenstrasse.de/Nachricht.aktuell0+M5a6c3493e63.0.html


Nicht nur für islamgläubige NachbarInnen

Abendliches Fastenbrechen auf dem Leopoldplatz

Unter dem Motto ‚Dialog zwischen Nachbarn’ wird im Rahmen des diesjährigen Ramadan am Mittwoch, den 8. August ab 20 Uhr auf dem Leopoldplatz ein (fastenbrechendes) Iftar-Essen veranstaltet.
Hier ist eine Anmeldung bis zum 1. August erforderlich. Mehr dazu im Anhang dieser Mail.


Nicht nur für Liebhaber des Dartsports

1. Vier-Kneipen-Dartturnier im Brüsseler Kiez ...

... am Sonnabend, den 11. August ab 14 Uhr im ‚Antwerpener Krug’, im ‚Brüsseler Eck’, im ‚Brüsseler Tor’ und im ‚Krissi’. veranstaltet durch den 'Förderverein Brüsseler Kiez'  Weiteres unter http://www.kiezmacher.de


Für langfristig Planende und nicht nur für Kirchgänger

Kapernaumkirche

Sonntag, 26. August 2012, 17 Uhr
‚Sommerklänge’: Geburtstagskonzert des Tambouraschenchor Wellebit zum
110. Jubiläum der Kapernaumkirche. Mehr dazu unter:
http://www.kapernaum-berlin.de/downloads/gb-07-08.2012.final1.pdf


Nicht nur für Kirchgänger

Kapernaumkirche

Die Lebensmittelausgabe in  der  Ev. Kapernaum Gemeinde besteht bereits seit über 7 Jahren.
Die Ausgabestelle befindet sich in der Seestraße 34. Jeden Dienstag werden zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr für 1 Euro Lebensmitteltüten verteilt - gegen Vorlage einer Arbeitslosen- oder Rentenbescheinigung.
Weitere Infos:www.kapernaum-berlin.de<http://www.kapernaum-berlin.de/>


Wie immer seit sieben Jahren am Schluss der Mitteilungen die Möglichkeitenen, mit uns Kontakt aufzunehmen:

  • Per Mail:bruesseler-kiez@berlin.de<mailto:bruesseler-kiez@berlin.de>
  • Per Post: Bürgerinitiative Brüsseler Kiez, Brüsseler Straße 27 A (Herr Schneider-  Bodenbender), 13353 Berlin oder Brüsseler Straße 38, 13353 Berlin (Frau Breitfeld-Markowski)
  • Per Telefon: 0176 / 3893 3590 (AB)
  • Persönlich: Stammtisch der Bürgerinitiative jeden letzten Mittwoch im Monat um 19 Uhr, im Restaurant ‚L’Escargot’, Brüsseler Straße 39, 13353Berlin.

Mit Grüßen von Haus zu Haus und mit besten Wünschen für das kommende Wochenende

Norbert Schneider und Karl-Heinz Schneider-Bodenbender
(für die Bürgerinitiative Brüsseler Kiez am 27. Juli 2012)

Keine Kommentare:

Kommentar posten